Modernes Online-Business verlangt Umdenken vom Mittelstand

11.04.2010

Ein Dichter der deutschen Frühromantik, der zugleich Philosoph und – was die wenigsten wissen – auch Bergbauingenieur war, Georg Friedrich Philipp Freiherr von Hardenberg – oder kurz und bekannter: Novalis – hat lange vor der Zeit des Worldwideweb etwas gesagt, was gleichwohl für dieses – und speziell auch im Bereich von Online-Busisness – durchaus aktuelle Gültigkeit besitzt:

„Sprechen und Hören ist Befruchten und Empfangen“, sagt der Poet, und: „Wahre Mitteilung findet nur unter Gleichgesinnten, Gleichdenkenden statt.”

 Der Freiherr Novalis möge es mir verzeihen, wenn ich so frei bin, ihn mit diesen Zitaten in Anspruch zu nehmen. Wobei ich zu ‚Sprechen und Hören’ auch gleichzeitig ‚Lesen und Sehen’ oder auch ‚Interkommunizieren und –agieren’ hinzufügen möchte.

Denn gerade das Internet bietet heute die nie dagewesene Chance, die traditionell doch eher eindeutige Einbahnstraße in Sachen Marketing, Werbung und PR auf wechselseitigen Verkehr umzustellen. Dies betrifft nicht nur den sogenannten ‚mündigen’ Verbraucher oder Kunden, vielmehr impliziert es auch einen kompletten Rollentausch auf jener anderen Seite der Marktaktivitäten. Wir alle dürfen schnell und gründlich umdenken!






  • Fetter Text
  • Unterstrichener Text
  • Kursiver Text
  • Horizontale Linie
  • Bilderauswahl
  • Eine Webseite verlinken





© 2010 dev4u® - CMS