Guten Tag bei Kathrein Bönsch im Web!

Als ehemalige familienfreundliche Unternehmerin bleibe ich an vielen Themen und Maßnahmen interessiert, die helfen, die Auswirkungen des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels abzumildern und die Bedingungen für Familien zu verbessern. Außerdem bin ich Talente- und Karrierecoach. Ich helfe Menschen, Gruppen und Teams sich selbst zu helfen und eigene Potenziale (neu) zu entdecken und erfolgreich zu leben.

Was heißt hier „Talent“?

16.12.2015

Talentcoaching im WTecWenn ich mir unser trotz aller positiven Signale immer noch recht reformresistentes Bildungssystem anschaue, in dem Schule in erster Linie ein Ort der Wissensvermittlung ist, in dem die so genannten „Schulversager“, durchaus auch viele intelligente Querdenker und Individualisten mit starkem Rückgrat, nicht gut klar kommen, weil sie aus dem Rahmen fallen, dann bin ich es manchmal einfach leid. Traurig für junge Leute, traurig für meine Enkel, schade für die Gesellschaft! Denn in der Wirtschaft, also an den Arbeitsplätzen, werden Querdenker und kreative Mitdenker die aus dem Einheitsbrei hervorstechen, ihre Talente ausleben und eigenverantwortlich als ehrgeizige und emotional intelligente Spitzenfachkräfte, als „Unternehmer im Unternehmen“ ja dringend gebraucht.

Ganz zu schweigen von den Auswirkungen des Systems auf vermeintlich „schwächere“ Schüler, oder einseitig begabte, die nicht richtig lernen ihre Stärken zu entwickeln, weil sie ständig ausschließlich an ihren Fehlern gemessen werden und auch daheim manchmal wenig Unterstützung erfahren, weil ihre Eltern entweder überfordert, zu ehrgeizig mit dem Nachwuchs oder zu desinteressiert sind.

Lassen wir damit ganz normale Talente einfach zu oft rechts und links brach liegen?

Unsere Talente: Wir haben immer die Auswahl!

07.10.2015

Ich coache seit einiger Zeit mit wachsender Begeisterung auch einige junge Erwachsene, die gerade einen kleinen Stolperstein in Schule, Studium oder in der beruflichen Karriere überspringen möchten. Die einen zweifeln daran, ob sie schaffen was sie sich vorgenommen hatten, andere fragen sich gerade, ob der Weg, den sie gerade gehen, überhaupt der richtige ist und wieder andere fühlen sich derzeit einfach nur genervt und gestresst. Erfreut nehme ich dabei jedes Mal wieder zur Kenntnis, dass meine Coachees in der Regel eigentlich ganz genau wissen, was sie gerne erreichen möchten, sie wissen eigentlich auch genau, was sie können und auch, wo sie noch Entwicklungspotenzial haben oder haben könnten. Es könnte so leicht sein, wenn, ja wenn da nicht gerade ein paar klitzekleine Selbstzweifel in ihrem Inneren lauern würden....

Die neue Art zu Arbeiten – Talentecoaching betrifft zunehmend auch Arbeitgeber

18.08.2015

Mich begeistert Talentecoaching zunehmend und jetzt, da die a.b.media meine Mitarbeit und das Büro in Wuppertal gekündigt hat, habe ich natürlich endlich auch Zeit dafür.

Normalerweise coache ich derzeit vor allem jüngere Talente, die auf der Suche nach einem für sie passenden Berufseinstieg sind oder ihre Karriere voran bringen möchten. Entsprechend der Ansprüche und Vorstellungen, die die jungen Talente äußern, sehe ich darüber hinaus ein großes zusätzliches Betätigungsfeld, auch für meine Zukunft.

.....

Die attraktivsten Arbeitgeber bieten entsprechend heute schon sehr viel Flexibilität. Möglichst pfiffige, sozialverträgliche Teilzeitkonzepte, Unterstützung bei der Familien- bzw. Kinderbetreuung, Homeoffice, Wissensmanagement, Freizeitangebote, Teamwork in der Cloud und in virtuellen Räumen und mehr.

....

die besten hochmotivierten Talente für die Arbeitswelt 4.0 und 5.0 mögen keine Korsetts und erst recht keine unnötigen Zwänge. Wahre Talente denken kreuz und sie denken quer –sie denken neu und vor allem anders als die Chefs von heute.

Lesen Sie den ganzen Beitrag unter weiter...

Meine ersten Eindrücke aus dem „Tal der Wupper“

12.05.2015

Nun sind bereits drei Monate ins Land gegangen, wie die Zeit rennt, in denen ich meine alte und neue Heimat, Wuppertal, wiederentdecken darf. Zu einigen Punkten denke ich: Eigentlich hat sich nichts geändert in den letzten 20 Jahren! Aber das stimmt natürlich nicht wirklich. Auf jeden Fall machen mir die Stadt und die Menschen die Umgewöhnung sehr leicht. Das ist schön.

Die Schwebebahn

Ich habe es einfach noch nicht geschafft, mit dem hängenden Unikum mal wieder durchs Tal in luftiger Höhe zu wackeln. Ist ja alles fein herausgeputzt und umgebaut, das sehe ich schon auch: Neue Träger, neu Waggons, neue Stationen und weniger Lärm für Anwohner. Aber, für mich als neue Ehemalige ist das alles noch sehr gewöhnungsbedürftig. Ich habe ja noch täglich die muffeligen Schaffner genießen dürfen, auf den alten Holzbänken gesessen, im Raucherabteil nach Luft gerungen und Tuffis Absturz schon fast persönlich erlebt. Mir fehlen jetzt die alten Bahnhöfe im Stadtbild, auch wenn ich weiß, dass die garantiert nicht barrierefrei zu gestalten waren. Aber davon abgesehen, ohne Schwebebahn würde Wuppertal derzeit mal wieder echte Probleme haben. Denn es ist das einzige Fortbewegungsmittel, das wirklich problemlos über die Großbaustelle rund um den Bahnhof hinweg schwebt und dort auch zentral mitten in der City anhält.

Die City

Die Stadt ist bitterarm, das spürt man an vielen Ecken. Hohe Arbeitslosigkeit und kaputte Straßen sind allerdings nicht wirklich neu – gab es vor 20 Jahren auch schon. Vom Niedergang der Textilindustrie scheint sich die Stadt nach wie vor nicht erholt zu haben. Aber natürlich gibt es jede Menge neue Geschäfte, Gebäude, neue Angebote und auch das Shoppen ist einfach netter als in einer Kleinstadt. Gerade die gute alte Elberfelder City hat sich durch das ECE und die Großbaustelle am Bahnhof, so mein Eindruck, gewaltig verändert.

Karrierecoaching anzubieten!

03.11.2014

Auch wenn ich derzeit noch in DCV-zertifizierte Ausbildung bin, habe ich die Möglichkeit Ihnen zu recht günstigen Konditionen in allen Fragen rund um Ihre Karriere als Coach zur Seite zu stehen. Ganz gleich, ob Sie mit dem Gedanken spielen, sich selbstständig zu machen, ob Sie bei Ihrem nächsten Karriereschritt Begleitung wünschen oder ob Sie Hürden empfinden, die SIe gerne bearbeiten möchten. Ich bin sehr gern an Ihrer Seite. Und da ich ja noch nicht ganz fertig bin, werde ich von einem Supervisor begleitet, der den Coachingprozess mit anschaut und mir zahlreiche Tipps und weitere Infos geben kann.

Bitte rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einen Termin zu einem Vorgespräch, in dem ich Ihnen konkret erkläre, wie ein Coaching abläuft, was es kostet und was es Ihnen bringen kann.

Nebenstehend finden Sie auch erste Informationen zum Thema.

© 2010 dev4u® - CMS