Guten Tag bei Kathrein Bönsch im Web!

Als ehemalige familienfreundliche Unternehmerin bleibe ich an vielen Themen und Maßnahmen interessiert, die helfen, die Auswirkungen des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels abzumildern und die Bedingungen für Familien zu verbessern. Außerdem bin ich Talente- und Karrierecoach. Ich helfe Menschen, Gruppen und Teams sich selbst zu helfen und eigene Potenziale (neu) zu entdecken und erfolgreich zu leben.

Frohes neues Jahr!

01.01.2016

Blick auf Wuppertal

Ich wünsche allen für das neue Jahr ein Stück vom Glück, Gesundheit und Freude.

"Auf zu neuen Ufern!" - Das ist mein diesjähriges Jahresmotto.

Auf meinem Visionboard für 2016 stehen überhaupt lauter wunderbare Wünsche und Vorstellungen, die darauf warten, in die Tat umgesetzt zu werden….

Einen Wunsch habe ich mir bereits erfüllt: Mein Beratungs- und Coachingbüro in der Heinz-Fangman-Straße in Wuppertal. Wer dort aus dem Fenster schaut, dem liegt die ganze Welt zu Füßen. Das ist keine Übertreibung, denn auch wenn man real „nur“ das Tal an der Wupper überblicken kann, so findet sich hier die richtige Atmosphäre, über eigenen Ziele und Vorstellungen nachzudenken und mit mir als Coach ins Gespräch darüber zu kommen....

Fantasiegeschichte zum bevorstehenden Jahreswechsel

21.12.2015

Fantasiegeschichte für das neue JahrBald ist es wieder so weit, wir verabschieden uns von dem vergangenen Jahr und freuen uns auf Neues. Meine guten Wünsche für alle, die sich hierher "verirren" habe ich in eine kleine Fantasiegeschichte zum neuen Jahr verpackt, die sich jeder hier herunterladen kann und gern auch weitergeben darf. Ich freue mich, wenn sie gefällt!

Manchmal wäre es schön, einen Blick in die Zukunft zu werfen und jetzt bereits zu wissen, was auf uns zukommen wird. Gelingt uns, was wir uns vornehmen? Bleiben wir gesund und munter? Werden wir zufrieden annehmen können, was wir erleben werden, uns zuwachsen wird? Was werden unsere neuen Herausforderungen sein? Welche Veränderungen möchten oder müssen wir meistern?

Die Zukunft haben wir ja nun einmal nicht in der Hand und genau das macht es jedes Jahr aufs Neue spannend. Ich erstelle mir dafür immer zwischen den Jahren ein „Visionboard“. Mir bringt es Klarheit über meine Vorstellungen und Ziele und ich ordne meine Gedanken und Gefühle. Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich darüber, dass viele meiner an mich selbst gerichteten "Wünsche" sich dann auch wirklich erfüllen bzw. in die Tat umsetzen lassen. Zumeist eher als geplant und ganz ohne Zauberei.

Als Coach unterstütze ich dabei im Rahmen des Zielecoachings bis März, dieses „Visionboard“ mit Interessierten, Unternehmern, Managern und Studierenden oder auch Schülern zu erstellen. Einfach mal fragen!

Ich wünsche frohe Festtage und einen zauberhaften Rutsch in das neue Jahr - denn "jedem Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse) und "wer losgeht, dem wächst der Weg unter den Füßen." (Martin Walser)

Was heißt hier „Talent“?

16.12.2015

Talentcoaching im WTecWenn ich mir unser trotz aller positiven Signale immer noch recht reformresistentes Bildungssystem anschaue, in dem Schule in erster Linie ein Ort der Wissensvermittlung ist, in dem die so genannten „Schulversager“, durchaus auch viele intelligente Querdenker und Individualisten mit starkem Rückgrat, nicht gut klar kommen, weil sie aus dem Rahmen fallen, dann bin ich es manchmal einfach leid. Traurig für junge Leute, traurig für meine Enkel, schade für die Gesellschaft! Denn in der Wirtschaft, also an den Arbeitsplätzen, werden Querdenker und kreative Mitdenker die aus dem Einheitsbrei hervorstechen, ihre Talente ausleben und eigenverantwortlich als ehrgeizige und emotional intelligente Spitzenfachkräfte, als „Unternehmer im Unternehmen“ ja dringend gebraucht.

Ganz zu schweigen von den Auswirkungen des Systems auf vermeintlich „schwächere“ Schüler, oder einseitig begabte, die nicht richtig lernen ihre Stärken zu entwickeln, weil sie ständig ausschließlich an ihren Fehlern gemessen werden und auch daheim manchmal wenig Unterstützung erfahren, weil ihre Eltern entweder überfordert, zu ehrgeizig mit dem Nachwuchs oder zu desinteressiert sind.

Lassen wir damit ganz normale Talente einfach zu oft rechts und links brach liegen?

Unsere Talente: Wir haben immer die Auswahl!

07.10.2015

Ich coache seit einiger Zeit mit wachsender Begeisterung auch einige junge Erwachsene, die gerade einen kleinen Stolperstein in Schule, Studium oder in der beruflichen Karriere überspringen möchten. Die einen zweifeln daran, ob sie schaffen was sie sich vorgenommen hatten, andere fragen sich gerade, ob der Weg, den sie gerade gehen, überhaupt der richtige ist und wieder andere fühlen sich derzeit einfach nur genervt und gestresst. Erfreut nehme ich dabei jedes Mal wieder zur Kenntnis, dass meine Coachees in der Regel eigentlich ganz genau wissen, was sie gerne erreichen möchten, sie wissen eigentlich auch genau, was sie können und auch, wo sie noch Entwicklungspotenzial haben oder haben könnten. Es könnte so leicht sein, wenn, ja wenn da nicht gerade ein paar klitzekleine Selbstzweifel in ihrem Inneren lauern würden....

Die neue Art zu Arbeiten – Talentecoaching betrifft zunehmend auch Arbeitgeber

18.08.2015

Mich begeistert Talentecoaching zunehmend und jetzt, da die a.b.media meine Mitarbeit und das Büro in Wuppertal gekündigt hat, habe ich natürlich endlich auch Zeit dafür.

Normalerweise coache ich derzeit vor allem jüngere Talente, die auf der Suche nach einem für sie passenden Berufseinstieg sind oder ihre Karriere voran bringen möchten. Entsprechend der Ansprüche und Vorstellungen, die die jungen Talente äußern, sehe ich darüber hinaus ein großes zusätzliches Betätigungsfeld, auch für meine Zukunft.

.....

Die attraktivsten Arbeitgeber bieten entsprechend heute schon sehr viel Flexibilität. Möglichst pfiffige, sozialverträgliche Teilzeitkonzepte, Unterstützung bei der Familien- bzw. Kinderbetreuung, Homeoffice, Wissensmanagement, Freizeitangebote, Teamwork in der Cloud und in virtuellen Räumen und mehr.

....

die besten hochmotivierten Talente für die Arbeitswelt 4.0 und 5.0 mögen keine Korsetts und erst recht keine unnötigen Zwänge. Wahre Talente denken kreuz und sie denken quer –sie denken neu und vor allem anders als die Chefs von heute.

Lesen Sie den ganzen Beitrag unter weiter...

© 2010 dev4u® - CMS