Guten Tag bei Kathrein Bönsch im Web!

Als ehemalige familienfreundliche Unternehmerin bleibe ich an vielen Themen und Maßnahmen interessiert, die helfen, die Auswirkungen des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels abzumildern und die Bedingungen für Familien zu verbessern. Außerdem bin ich Talente- und Karrierecoach. Ich helfe Menschen, Gruppen und Teams sich selbst zu helfen und eigene Potenziale (neu) zu entdecken und erfolgreich zu leben.

Gesamt: 67 Treffer

Sonnenglückssch(w)einchen nutzen Veränderung als eigenen Treiber – immer? Oder nutzen sie auch noch weitere Tugenden?

19.02.2016

61785652-countrypixel-fotolia.comHeute erwachte mein Widerspruchsgeist gar sehr, als ich über eine Person las, die stets dann, wenn Sie besonders erfolgreich ist, sofort weiterzieht um neue Herausforderungen auszuprobieren und sich und ein Team, also einen ganzen Stab treuer Seelen, weiterzuentwickeln. Glanzvoll wurde mir dabei eine Art „besonders intelligentes, mutiges“ Sonnenglückssch(w)einchen vorgestellt, das einfach immer alles super gut kann und macht. Es strengt sich besonders an, es ist besonders kreativ, es liebt den Nervenkitzel des unbekannten Abenteuers, kennt keine Furcht, benötigt keine Hängematte, keinen doppelten Boden, tritt nie auf der Stelle und zieht unzählige Menschen, Manager, Karrierebewusste, Chefs und Studierende als Topparadebeispiel in seinen Bann.

Visionboard

09.02.2016

Visionboard BeispielMit freundlicher Erlaubnis einer Kundin darf ich ein nach dem Coaching entstandenes Visionboard als Beispiel veröffentlichen. Mir gefällt es einfach sehr gut. Dahinter steckt natürlich jede Menge Arbeit und eine Liste mit SMARTEN Zielen, die im Laufe der Sitzungen entstanden sind. Nun hat sie eine klare Vorstellung ihrer näheren Zukunft und diesen auch ständig bei sich - auf dem Smartphone, im Portemonnaie, im Kalender, als Poster an der Wand im Büro und zu Hause.

Der Coach ist kein Hobbypsychologe!

04.02.2016

Immer wieder werde ich gefragt, wie läuft eigentlich so ein Coaching bei Dir genau ab. Das ist natürlich kaum zu beantworten, denn den Ablauf bestimmen der Coachee und der Coach ja gemeinsam ganz individuell. Ein paar Dinge zum Start laufen allerdings oft ähnlich und die möchte ich versuchen mal kurz beschreiben.

Am Anfang steht immer ein persönliches Problem oder eine persönliche Fragestellung mit der ein Kunde sich gerade beschäftigt und wo er gerade nicht weiter kommt, Entscheidungsunsicherheiten spürt oder den „Wald vor lauter Bäumen“ nicht sieht, also den Überblick verloren hat.

Mag der ein oder andere denken: Persönlich? - Was hat das mit der Karriere zu tun, den täglichen Veränderungen, dem Unternehmensmanagement, der Qualität eigener Führung oder der Teamentwicklung? Sind da nicht eher die fachlichen Fragen entscheidend? Im Beruf ist doch eher Sachlichkeit und Systematik gefragt! ....

Frohes neues Jahr!

01.01.2016

Blick auf Wuppertal

Ich wünsche allen für das neue Jahr ein Stück vom Glück, Gesundheit und Freude.

"Auf zu neuen Ufern!" - Das ist mein diesjähriges Jahresmotto.

Auf meinem Visionboard für 2016 stehen überhaupt lauter wunderbare Wünsche und Vorstellungen, die darauf warten, in die Tat umgesetzt zu werden….

Einen Wunsch habe ich mir bereits erfüllt: Mein Beratungs- und Coachingbüro in der Heinz-Fangman-Straße in Wuppertal. Wer dort aus dem Fenster schaut, dem liegt die ganze Welt zu Füßen. Das ist keine Übertreibung, denn auch wenn man real „nur“ das Tal an der Wupper überblicken kann, so findet sich hier die richtige Atmosphäre, über eigenen Ziele und Vorstellungen nachzudenken und mit mir als Coach ins Gespräch darüber zu kommen....

Fantasiegeschichte zum bevorstehenden Jahreswechsel

21.12.2015

Fantasiegeschichte für das neue JahrBald ist es wieder so weit, wir verabschieden uns von dem vergangenen Jahr und freuen uns auf Neues. Meine guten Wünsche für alle, die sich hierher "verirren" habe ich in eine kleine Fantasiegeschichte zum neuen Jahr verpackt, die sich jeder hier herunterladen kann und gern auch weitergeben darf. Ich freue mich, wenn sie gefällt!

Manchmal wäre es schön, einen Blick in die Zukunft zu werfen und jetzt bereits zu wissen, was auf uns zukommen wird. Gelingt uns, was wir uns vornehmen? Bleiben wir gesund und munter? Werden wir zufrieden annehmen können, was wir erleben werden, uns zuwachsen wird? Was werden unsere neuen Herausforderungen sein? Welche Veränderungen möchten oder müssen wir meistern?

Die Zukunft haben wir ja nun einmal nicht in der Hand und genau das macht es jedes Jahr aufs Neue spannend. Ich erstelle mir dafür immer zwischen den Jahren ein „Visionboard“. Mir bringt es Klarheit über meine Vorstellungen und Ziele und ich ordne meine Gedanken und Gefühle. Jedes Jahr aufs Neue freue ich mich darüber, dass viele meiner an mich selbst gerichteten "Wünsche" sich dann auch wirklich erfüllen bzw. in die Tat umsetzen lassen. Zumeist eher als geplant und ganz ohne Zauberei.

Als Coach unterstütze ich dabei im Rahmen des Zielecoachings bis März, dieses „Visionboard“ mit Interessierten, Unternehmern, Managern und Studierenden oder auch Schülern zu erstellen. Einfach mal fragen!

Ich wünsche frohe Festtage und einen zauberhaften Rutsch in das neue Jahr - denn "jedem Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse) und "wer losgeht, dem wächst der Weg unter den Füßen." (Martin Walser)

Gesamt: 67 Treffer
© 2010 dev4u® - CMS